Bootsschule Regensburg

DMYV anerkannte Ausbildungsstätte

Inhaber: Hans Sakowski  Landshuter Str. 72b, 93049 Regensburg ,
Tel. 0941 89 21 94; 0176 832 97 357

Home Unterricht Service Kontakt

Führerschein
Schnell - INFO

INFO aktuell
unvergeßlicher Familientörn

Nach oben
Kursprogramm
Törnübersicht
Charter
Anmeldung

Email

 

DSV

DMYV

Prüfungen

 

Wetter

Regensburg

Adria

Impressum


aktualisiert am 12.08.2014



free Download


Messenger
free Download

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Short Range Certificate ( SRC)

 

Download | Preise und Termine

Short Range Certificate ( SRC)
und Sprechfunkzeugnis für den Binnenfunk (UBI)

Wer in Kroatien ein Schiff chartern will braucht unbedingt das UKW-Sprechfunkzeugnis.

(Gesetz seit 1999). Auch bei uns ist der Besitz des SRC vorgeschrieben, wenn an Bord eine    Funkanlage installiert ist. 

Allgemeines

Das UKW-Sprechfunkzeugnis ist für die Bedienung eines UKW-Sprechfunkgeräts vorgeschrieben.  Wer also ohne Lizenz funkt ist  Schwarzfunker“ – mit dem dazugehörigen Risiko. Das sollte jedoch nicht der Grund sein, diese Lizenz zu erwerben. In erster Linie steht die ungleich höhere Sicherheit, die sie mit dem Sprechfunkzeugnis erwerben. Mit einer UKW-Sprechfunkanlage erhalten Sie nicht nur ständig den neuesten Wetterbericht, sondern haben daraus weitere Vorteile:

Informationen

Sie sind ständig über alle Meldungen die an die Schiffahrt rausgehen informiert. Dies kann zum Beispiel sein:

Ø       Warnungen vor herumschwimmenden Gegenständen, die die Schiffahrt gefährden.

Ø       Bekanntgabe von militärischen Seeübungen, Schießgebieten und Zeiten, gesperrte Zonen etc.

Ø       Nachrichten für die Seefahrt über geänderte Leuchtfeuer und Betonnungen.

Ø       Seenotmeldungen

Ø       Sturmwarnungen, Stationsmeldungen.

Kontaktaufnahme

Ø     Sie können auf Kanal 16 Kontakt mit allen Schiffen im Umkreis von manchmal mehr als 50 km aufnehmen, Erfahrungen    austauschen und weitere Informationen bekommen.

Ø     Im Seenotfall Hilfe anfordern, medizinische Hilfe erlangen, Schlepphilfe erbitten.

Ø     Selber Meldungen über Schifffahrtsgefährdende Beobachtungen weitergeben.

Ø     Im Unterschied zum Handy, bei dem sie immer nur eine bekannte Rufnummer anwählen, können Sie nun alle in der Nähe  befindlichen Schiffe und Küstenfunkstationen mit einem Ruf erreichen.

Und jeder in der Nähe kann Sie erreichen, ohne Ihre Rufnummer zu wissen!

 

 Kosten finden Sie hier