Übersicht amtliche Sportboot-Führerscheine

Unsere Führerscheine sind amtliche Sportboot-Führerscheine, die vom Bundesverkehrsministerium herausgegeben sind. Einen Überblick über das Führerscheinwesen erhalten Sie am besten in unserem kostenlosen INFO-Abend.

Was sind Sportboote?

Sportboote unterscheiden sich von gewerblichen Booten und Schiffen durch Ihren Verwendungszweck. Während  bei den gewerblichen Schiffen der Gelderwerb das Ziel ist, dienen Sportboote rein dem Sport und Freizeitzweck,obwohl es auch hier Grauzonen gibt. Dabei spielt die Größe, Motorisierung und Form keine Rolle. Führerscheinpflicht besteht nur für motorisierte Boote  ab 15 PS. Segeln auf Booten ohne Motor ist demnach führerscheinfrei. (SKS, SSS und SHS dürfen auch für gewerbliche Zwecke verwendet werden).

Welchen Führerschein brauche ich?

Wir unterscheiden bei den Sportbootführerscheinen:

  • Segeln und Motorbootfahren
  • Binnen- und Küstengewässer (See)

...nur Motorboot in Binnengewässern fahren..

ab 15 PS Motorisierung benötigen Sie den amtlichen Sportbootführerschein Binnen unter Motor. (begrenzt auf 20 m Länge)

Bis 15 PS ist das Motorbootfahren zwar führerscheinfrei. Allerdings empfehlen wir Ihnen unser Sportbootzertifikat zu erwerben, (Keine Prüfung notwendig; Aufwand 1/2 Tag!) Damit erwerben Sie wenigstens die wichtigsten Sicherheits-Grundkenntnisse!

..nur Jollensegeln..

Gesetzlich benötigen Sie hierfür keinen Führerschein. Allerdings werden Vermieter von Ihnen einen Befähigungsnachweis verlangen. Deswegen wird hierfür der amtliche Sportbootführerschein Binnen unter Segel empfohlen. Da Sie dabei bereits 2/3 des Stoffes gelernt haben, empfehlen wir Ihnen den Motorkundeteil gleich mitzumachen. Damit haben sie den Sportbootführerschein Binnen unter Segel und unter Motor!

Motorboote und Yachten im Küstenbereich fahren..

ab 15 PS Motorisierung benötigen Sie den amtlichen Sportbootführerschein See. (unbegrenzte Länge, unbegrenzte Motorisierung!)

Gesetzlich dürfen Sie damit auch Segelyachten fahren. Charterfirmen verlangen jedoch in der Regel einen Nachweis der Segelkenntnisse, z. B. den SKS!Hinweis: In Kroatien und Deutschland ist zum Chartern einer Yacht ein Funkzeugnis (SRC) erforderlich!

Segelyachten im Küstenbereich fahren..

Sie benötigen den amtlichenSportküstenschifferschein SKS).

Dieser Schein wird von verschiedenen Charterfirmen verlangt.

Hinweis: Voraussetzung ist der Sportbootführerschein See!

Muss ich einen Funkschein haben?

Ist Ihre Yacht mit einem Funkgerät ausgestattet, benötigen sie im Binnenbereich das Funkzeugnis UBI, im Küstenbereich das Funkzeugnis SRC.

Hinweis: In Deutschland und in Kroatien sind diese Zeugnisse bei gemieteten Booten/Yachten Pflicht, da diese in der Regel mit Funkgeräten ausgerüstet sein müssen!

Weitere freiwillige Scheine..

Der amtliche Sport-Seeschifferschein (SSS):

empfohlen bis 30 Seemeilen  Entfernung von der Küstenlinie.

Der amtliche Sport-Hochseeschifferschein (SHS):

empfohlen für die Hohe See und weltweite Fahrt.