FAQ - Häufigste Fragen

Für Binnengewässer (z. B. Donau, Main, Rhein, Gardasee etc) den Sportbootführerschein Binnen. Pflicht bei Motoren über 15 PS!

Für Küstengewässer ( z. B. Nordsee, Mittelmeer etc.) den Sportbootführerschein See. Pflicht bei Motoren über 15 PS!

Für Küstengewässer bis 12 Seemeilen Entfernung von der Küste und Segeln wird der SKS (amtl. Sportküstenschifferschein) empfohlen. Keine Pflicht.

Für Küstengewässer bis 30 Seemeilen Entfernung von der Küste und Segeln wird der SSS (amtl. Sportseeschifferschein) empfohlen. Keine Pflicht.

Für die Hohe See also weltweit wird der SHS (amtl. Sport-Hochseeschifferschein) empfohlen. Keine Pflicht.

Für alle Führerscheine Mindestalter 16 Jahre

ärztliches Attest über Seh- und Hörvermögen

polizeiliches Führungszeugnis ( Alternativ Kfz-Führerschein); unter 18 Jahre: Eninverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. 

SBF-Binnen und See: Etwa 95%  bis 98 % unserer Schüler schaffen die Prüfung beim ersten Anlauf. (unabhängig von Alter, Vorkenntnissen oder Schulabschluss) Aber ohne Lernen geht garnichts!  Rechnen Sie außerhalb der Unterrichtsstunden nochmals mit ca. 20 bis 40 Stunden Lernaufwand zu Hause. 

SKS: Erfolgsquote circa. 70 % ; Deutlich schwerer als der SBF-See. Gute mathematische Vorkenntnisse sind von Vorteil.

SSS und SHS: sehr schwer. Großer Lernaufwand. Hohe Durchfallsziffern. 

Entweder Online mit unserem Buchungsformular oder einfach per Telefon oder per Email. Benötigt werden Name, Adresse, Emailadresse, Geburtsdatum und Telefonnummer.  Sie erhalten dann eine Buchungsbestätigung zur Unterschrift und eine Rechnung.

Der genaue Endpreis kann nicht angegeben werden, weil dies abhängig ist von den benötigten Fahrstunden. Die Folgenden Zahlen sind nur durchschnittliche Gesamtpreise!

Der SBF-Binnen: Etwa 

Für Küstengewässer bis 12 Seemeilen Entfernung von der Küste und Segeln wird der SKS (amtl. Sportküstenschifferschein) empfohlen. Keine Pflicht.

Für Küstengewässer bis 30 Seemeilen Entfernung von der Küste und Segeln wird der SSS (amtl. Sportseeschifferschein) empfohlen. Keine Pflicht.

Für die Hohe See also weltweit wird der SHS (amtl. Sport-Hochseeschifferschein) empfohlen. Keine Pflicht.

Ist an Bord einer Yacht oder eines Bootes ein Funkgerät eingebaut, so muß es auf der Fahrt auch betrieben werden, denn es besteht eine gesetzliche Nutzungspflicht! Da das Funkgerät nur von jemandem mit entsprechender Lizenz bedient werden darf, ist diese folglich eine zwingende Voraussetzung um auf Fahrt gehen zu dürfen. Auch das Chartern eines Bootes mit Funkgerät – fast alle Motorboote und Segelyachten im Bereich See besitzen eine entsprechende Funkausstattung – ist dann nur mit Funklizenz möglich.

Der Deutsche Bootsführerschein wird in fast allen Ländern wie der deutsche Autoführerschein anerkannt. Erwerben Sie einen ausländischen Führerschein, so gilt dieser für einen Deutschen nur in dem Land, in dem er ausgestellt wird.